Neubau Feuerwehr- und Werkhofgebäude Eichenspes in Kriens LU

  • Holzelementbau
  • Holzelementbau
  • Holzelementbau
  • Holzelementbau
  • Holzelementbau
  • Holzelementbau
  • Holzelementbau
  • Holzelementbau
  • Holzelementbau
HolzelementbauHolzelementbau

Ein Holzbau zweifach genutzt

Als erste Etappe des Projekts „Zukunft Kriens – Leben im Zentrum“ konnte das Feuerwehr- und Werkhofgebäude Eichenspes umgesetzt werden.

Die Werkhalle besteht aus einer tragenden Holzkonstruktion, die auf einem Betonsockel konzipiert ist.  In nur 2 Monaten konnten die Aufrichtearbeiten des Holzbaus fertiggestellt werden. Millimetergenaues Arbeiten sowie eine gute Planung waren Voraussetzung dafür.

Der Aussenplatz sowie der Hallenboden der Feuerwehr sind ein Geschoss höher als der Werkhof. Durch die optimale Nutzung des Gefälles sind jedoch beide Etagen ebenerdig befahrbar.

Integriert in das Feuerwehrareal ist eine familienergänzende Tagesstruktur. Durch die gut konstruierte Raumplanung mit  einer flexiblen Nutzbarkeit der verschiedenen Räume von beiden Parteien, konnte ein kompaktes und energetisch optimiertes Gebäudevolumen erzielt werden.

Reportage über Eichenspes Kries unter First_4_17_Eichenspes

Eine interessante Medienmitteilung über den Werkhof Eichenspes in Kriens finden Sie unter Schweizer Holz_Eichenspes_Kriens.

Eine weitere Medienmitteilung über den Werkhof Eichenspes in Kriens finden Sie im Baublatt vom 13. Januar 2017.