Neubau Rudersportzentrum Naturarena Rotsee in Luzern

  • Holzelementbau
  • Holzelementbau
  • Holzelementbau
  • Holzelementbau
  • Holzelementbau
  • Holzelementbau
  • Holzelementbau
  • Holzelementbau
  • Holzelementbau
  • Holzelementbau
  • Holzelementbau
  • Holzelementbau
  • Holzelementbau
  • Holzelementbau
HolzelementbauHolzelementbau

Das Boot

Ein Holzbau wie ein aufgebocktes Ruderboot.

Die bestehende Infrastruktur des Rudersportzentrums Rotsee musste dringend erneuert werden, da Luzern sonst als Austragungsort vom Ruderverband gestrichen worden wäre.

Der Neubau erscheint von weitem als elegant und schlicht. Sobald man jedoch vor dem Zentrum steht, präsentiert sich der neue Baukörper als eindrückliches und mächtiges Holzgebäude, welches in die Natur eingebettet ist.

Das Gebäude erinnert durch die leicht versetzten Betonboxen im Erdgeschoss und dem aufgesetzten Holzbau im Obergeschoss an ein aufgebocktes Ruderboot.

Im Innenbereich ist es den Architekten gelungen, eine Art Unterwasserwelt zu schaffen. Die Böden in den Tönen Grün-Blau nehmen die Farbe des Sees auf. Die Oberlichter, die über die Etage verteilt sind, geben Besuchern das Gefühl, sich unter Wasser zu befinden. Die Wände im Korridor sind aus Duripanelplatten. Die Wände der Innenräume bestehen aus versiegelten Grobspanplatten, welche an das Schilf im See erinnern. Die Grünblauen Fliesen in WC und Garderoben wechseln auf Augenhöhe die Farbe auf Weiss und formieren eine Art Horizont.

Die grosszügigen Fenster geben Besuchern gezielte Fernblicke in den Wald – ein Gefühl eines Aquariums.

Die Holzfassade ist bereits vorbehandelt, dunkelt jedoch noch nach.

In der Regatta freien Zeit werden einige Räume an eine Tagesschule vermietet.

Im First, Ausabe 3-16 finden Sie einen spannenden Artikel über das Ruderzentrum.