Sanierung und Umbau Kloster Rathausen in Emmen LU

Sanierung Klosteranlage

Nach der Sanierung dient das Kloster als Zentrum für Arbeit für Menschen mit einer Behinderung. Insgesamt sollen nach Bauende Arbeits- und Beschäftigungsplätze für rund 210 Menschen entstehen.

Unter Beibehaltung der bestehenden Kubatur musste das Koster den statischen Vorschriften angepasst und wärmetechnisch saniert werden.

Am Dach musste das Tragwerk kontrolliert und wo nötig verstärkt oder erneuert werden. Der Dachaufbau wurde neu gedämmt und mit neuen Dachlukarnen versehen. Diese bringen viel Licht in die Räume.

Das Dachgeschoss dient nach der Sanierung als offene Bürolandschaft für die Mitarbeitenden mit mobilen Arbeitsplätzen. Die beeindruckende Dachkonstruktion eignet sich sehr gut für dieses Konzept.

Im 1. Obergeschoss sowie im Dachgeschoss wurden die Böden erneuert. Hecht Holzbau AG war für die trockenen Unterlagsböden zuständig.